Welche Dienste, Reise-Apps und Anbieter brauchst du für deinen Trip Around the Planet?

Erfahre hier was es alles für Möglichkeiten an Services, Seiten und Reise-Apps gibt und nutze diese Eindrücke um dein persönliches Set an Diensten zu erstellen. Diese Liste ist wirklich lang und ich habe viel Zeit investiert um dir alles kurz zu erläutern. In dieser Blogserie gebe ich dir sehr viele Informationen und Tipps, zusammen mit meinen anderen vier Beiträgen bekommst du das perfekte Mindset für deine Reisen.

In diesem Artikel geht es um die folgenden Bereiche:

Dies ist ein Beitrag aus einer Blogserie mit insgesamt 6 Beiträgen zu dem Thema „Grundlegende Informationen für deine Reise“. Dies ist Beitrag Nummer 4 von insgesamt 6 Beiträgen innerhalb der Serie. Bitte beachte auch meine weiteren Beiträge mit den folgenden Themen:

In den weiteren Beiträgen geht es um die wichtigen Themen der Krankenkasse im Ausland, die Geldversorgung und von welchen Diensten, Tools und Services du schonmal gehört haben solltest.

Alle 6 Artikel zusammengenommen geben dir über 16 Seiten an Informationen für dein nächsten Abenteuer Around the Planet. So, jetzt habe ich aber genug Werbung für meine Blogserie gemacht. Lass uns jetzt loslegen mit dem ersten und wichtigsten Bereich, das Office Paket für deine Reise.

Reise-Apps, Dienste und Anbieter für einmal um die Welt

Office und Kommunikation

Office365* – Warum? Ohne diese Suite geht es nicht. Ich kann über das Internet auf alles zugreifen, kann die Suite auf mehreren Laptops installieren und hab mein Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote immer dabei. Dazu gibt es noch Skype mit monatlichen Freiminuten + MS OneDrive als Cloudspeicher mit 1 Terabyte (!) für alles an Dokumenten, Bildern etc. Somit hast Du schon einige Reise-Apps in einer Suite zusammengefasst.

Skype – Ok da wären wir schon bei der Videotelefonie. Mit Skype kannst du jeden Menschen auf dieser Welt anrufen. Am besten kaufst du dir auch eine lokale Nummer bei Skype, so kann Mutti dich mit den normalen Ortsgebühren in Australien, Neuseeland oder Japan anrufen. Weiter kannst du die lokale Nummer auch für dein Impressum nutzen, dann bist du safe.

Google – Ja, da gibt es diverse Dienste von Google. Ich nutze Google Docs manchmal, wobei ich eher ein Office365 Fan bin. Google Drive ist natürlich top als Cloud Service und zum Austausch von Informationen. Mein Liebling ist der Google Kalender, den nutze ich seit Jahren und ich bin zu faul auf den Outlook Kalender umzuschwenken.

Gmail – Super Email Client mit sehr einfacher und intuitiver Steuerung, ist übersichtlich und bietet viele zusätzlichen Services.

Outlook.com – Ist aktuell mein Favorit auf dem Markt, da es auch in China läuft und nicht allzu viele Daten über mich sammelt wie es z.B. Google macht. Bei einem Android Smartphone kommt man allerdings um die Gmail Adresse nicht herum + benötigt man für die ganzen Google Dienste auch ein Gmail Konto. Fazit: Ich habe beide Dienste am Laufen.

Scrivener – Meiner Meinung nach das beste Tool, wenn es um das Thema schreiben geht. Teste es aus!

Trello – Nutze ich zur Teamkommunikation. Versteht sich als Aufgabenplaner, kann man im Team nutzen und jeder hat seine Aufgaben im Blick.

Slack – Dieses Tool wird zur Teamkommunikation verwendet, ist echt klasse.

Cloud und Verwaltung

Dropbox – Hier sammle ich all meine wichtigen digitalen Files in der Cloud und kann Dateien und Ordner mit anderen (Freunde, Kunden) teilen.

ExpressVPN – Gehört immer zu den Top Reise-Apps. Unbedingt installieren, gibt es als App, für den Desktop und als Browser Plugin. Damit verschlüssele ich meine Kommunikation, wenn ich z.B. im Ausland in einem öffentlichen Wifi aktiv bin.

IPVanish / Hide My Ass – Ähnlich wie ExpressVPN um anonymes Surfen zu gewährleisten. Hilft auch bei blockierten Seiten.

Dropscan – Meine Post geht nach Berlin, wird dort gescannt und ich kann frei entscheiden ob ich einen Brief öffne, weiterleite oder vernichten lasse. Connect mit Fileee ist möglich.

Fileee – Alle deine Dokumente in einer Cloud, interessantes Ablagesystem für Dokumente integriert. Integration von Dropscan ist ebenfalls möglich.

Microsoft OneNote – Hiermit verwalte ich so ziemlich alles irgendwie. Mit einem Microsoft Surface kann man hier auch noch künstlerisch aktiv werden. Es gibt auch eine App und ein Browser-Plugin um Artikel und Webseiten in OneNote zu übertragen oder Lesezeichen zu setzen.

Evernote – Perfektes Planungs- und Organisationstool. Evernote nutze ich seit Jahren zum Sammeln von allen möglichen Informationen. Darüber hinaus nutze ich auch Google Notizen, Google Task, OneNote und gelegentlich Android Memos.

Hosting und Blogging

Anbieter für Hosting – Da gibt es einige, hier 2-3 kurz vorgestellt.

  • Hetzner – Professioneller Service Anbieter, hier laufen die großen Projekte
  • All-inkl – Preiswert für den Anfang und kleinere Blogs etc.
  • HostEurope – Toller Service, super Preise.

WordPress.org – WordPress als Blog und CMS System ist sehr beliebt. Hier kannst Du deine WordPress Installation in der Cloud hosten.

Themeforest: Dort findest du alles an WordPress Themes was du finden kannst. Du suchst das beste WordPress Theme? Dann schau dir diesen Artikel hier an!

Freedom – Wenn ich mich mal wirklich richtig konzentrieren muss, dann nutze ich Freedom um alles um mich herum abzuschalten. Alternativ kannst Du auch die Self-Control App mal testen.

Sendinblue – Diesen Anbieter nutze ich für meine Newsletter und Autoresponder. Aktuell teste ich mich so durch, jedoch bietet das Tool gute Services an. Eine Alternative für professionelle Blogger ist ConvertKit und als deutsche Alternative bietet sich Klick Tipp an.

Search Engine Cockpit – Meiner Meinung nach das beste Keyword-Recherche-Tool was man so finden kann.

Upwork – Dort findest du Freelancer auf der ganzen Welt um deine Aufträge an jemanden externes zu vergeben.

Hootsuite und Buffer.com – Anbieter um Social-Media-Kanäle zusammenzufassen. Du erstellst einen Beitrag und kannst ihn gleichzeitig auf mehreren Plattformen veröffentlichen. Melde dich bei beiden Anbietern mal an und teste es. Jeder Anbieter hat so seine Vorteile und Angebote.

Sendowl – Nutzt man zum Verkauf von E-Books und anderen Informationsprodukten. Alternativ kann man dies auch über Digistore24 anbieten.

Mindmeister – Perfekt für Brainstorming und meine Ideen auf Reisen

FocusWriter – ein simpler Texteditor für einfaches und ungestörtes schreiben. Alternativ gibt es für Mac noch WriteRoom als Texteditor (leider nur für Mac).

Online-Buchhaltung

Fastbill – Der Anbieter für die Online-Buchhaltung. Dort kannst du auch schnell und einfach Rechnungen schreiben. Habe ich getestet und ist schön, jedoch bin ich dann doch auf das WISO Steuer:Sparbuch ausgewichen in Verbindung mit WISO EÜR&Kasse. Warum? Meine Steuer muss ich eh machen, da mag ich es nicht Sachen doppelt zu pflegen und mit WISO EÜR&Kasse kann ich die Buchhaltung machen, Angebote und auch Rechnungen schreiben und habe alles direkt in meinem System.

WISO bietet auch einen Cloud Service an womit man die Steuer papierlos einreichen kann, wobei das mit ELSTER sowieso geht. WISO hat da noch ein paar extra Dienste im Angebot. Aber Steuer ist so ein eigenes Thema, da könnte ich Stunden drüber sprechen – lassen wir das erstmal!

Bilder und Grafiken

Awesome Screenshot Addon für Chrome – Schnell mal ein Screenshot machen von Webseiten.

Canva – Damit baut man Grafiken in Bilder ein.

Screenflow – Zum Aufnehmen und schneiden von Tutorials am Notebook. Camtasia ist da natürlich dann die professionelle Alternative.

Final Cut – Ein Tool von Apple direkt zum Bearbeiten und schneiden von Videos, gibt es aber nur für Mac OS.

Rescue Time – Zeichnet meine Internet- und Laptopnutzung auf, naja wenn ich es wirklich mal wissen will.

Nachrichten

Feedly – Damit bleibe ich immer up to date und lese fast täglich neue Informationen zu Blogs, News und was ich sonst so gespeichert habe. Eine coole Alternative ist aber auch Pocket. Dann nutze ich auch Google News und diverse andere Nachrichtendienste.

Bildbearbeitung

Adobe Photoshop CC – Was macht man damit? Bilder bearbeiten. Photoshop ist das populärste Bildbearbeitungsprogramm von Adobe für Profis. Ich war fasziniert wie einfach man ein schiefes Gebäude in Photoshop geraderücken kann oder wie schnell man Elemente aus Bildern einfach verschwinden lässt. Jedoch nutze ich Lightroom CC für meine Bildbearbeitung.

Adobe Lightroom CC: Aktuell gibt es nur noch eine Abo Version mit integrierter Cloud. Über Lightroom kann ich meine Bilder organisieren und bearbeiten. Natürlich kann ich auch noch Sachen lokal abspeichern falls ich unterwegs kein Wifi habe.

Quizfrage: Was ist der Unterschied von Photoshop und Lightroom? Bilder bearbeiten kann man mit beiden Tools. Adobe Photoshop ist das Große und Ganze in der Bildbearbeitung. Lightroom ist der kleinere Bruder für Fotobearbeitung und Organisation. Für mich reicht Lightroom völlig aus.

Tipp: Mittlerweile gibt es das alte Photoshop CS 2 kostenlos bei Adobe zum Download. Dies ist immer noch ein sehr gutes Tool und man sollte es sich unbedingt kostenlos herunterladen.

Musikstreaming

Spotify – Bei den Reise-Apps ist Spotify immer angesagt. Damit kann man wohl jede Art von Musik hören, die es auf dieser Welt gibt. In der Pro-Version kann man beliebig viele Titel überspringen, das Tool im Ausland nutzen und offline auf die Bibliothek zugreifen. Spotify erkennt irgendwann meinen Musikgeschmack und spielt mir dann Lieder, die ich aller Wahrscheinlichkeit mag. Klappt super!

Allgemeine Tipps für unsere digitalen Nomaden

DHL Nachsendeservice – Damit meine Post von meinem Wohnsitz an Dropscan geschickt werden kann und ich keinen Brief mehr verpasse auf meiner Reise

Dropscan – Meine Post geht nach Berlin, wird dort gescannt und ich kann frei entscheiden ob ich einen Brief öffne, weiterleite oder vernichten lasse. Connect mit Fileee ist möglich.

Deutsche Post E-Post – Briefe gehen dann nicht mehr in den Briefkasten, sondern in ein digitales Postfach. Von dort kann man auch Briefe verschicken. Klappt nur bei Anbietern die ebenfalls ein E-Postfach haben, sonst wird alles wieder per Brief verschickt. Bietet einen integrierten Fax-Service mit eigener Nummer an.

Deutsche Post Lagerservice + E-Postscan – Das ist der digitale Briefkasten der deutschen Post. Vergleichbar mit Dropscan, jedoch nutze ich Dropscan als Service, da der Lagerservice und E-Postscan nur 4 Wochen Lagerzeit haben bzw. die Sendungen immer irgendwo hingeschickt werden. Perfekt für 3 Wochen Urlaub aber nicht für eine Weltreise.

Fileee – Alle deine Dokumente in einer Cloud, interessantes Ablagesystem für Dokumente integriert. Integration von Dropscan ist ebenfalls möglich.

Udemy / Lynda – Hier geht es darum zu lernen was man als digitaler Nomade braucht

Nomadlist – Schau dir die besten Orte für digitale Nomaden an

Nomadforum – Das passende Forum für digitale Nomaden

Sharedesk – Ich liebe Co-Working, hier kannst du weltweit danach suchen.

Dynamite Circle – Eine Community für alle die ortsunabhängig arbeiten

Reise-Apps für das Smartphone

Navigation und Reisehilfen

Google Maps – Die Must Have App unter den Reise-Apps. Perfekt um seinen Weg zu finden. Kann man auch mit dem Rad nutzen, damit bin ich 2017 knapp 1200km in 3 Wochen geradelt. Fazit: Geht!

Reise-Apps

Maps.me – Da Google Maps in China eher weniger funktioniert gibt es hier die Alternative.

TripAdvisor – Sehr wichtig bei den Reise-Apps! Lokale Empfehlungen für Aktivitäten und Restaurants gibt’s hier. Weiter kann man die Adressen auch in Landessprache anzeigen lassen und einfach dem Taxifahrer vorhalten.

xeCurrency: Perfekt um Währungen umzurechnen. Alternativ ist auch der Finanzen100 Währungsrechner zu verwenden.

Trail Wallet – Hiermit kannst du deine Ausgaben auf Reisen verwalten.

Uber – In den USA, Australien und Hongkong kannst du mit Uber günstig durch die Stadt, die Disco oder zum Flughafen fahren (Günstiger als ein normales Taxi).

Social Media und Fotos

Facebook – Reise-Eindrücke mit Freunden teilen und beliebte Reise-Gruppen entdecken (FB-Seite Around-the-Planet und FB-Gruppe Backpacking weltweit @around-the-planet.de)

Instagram – Bilder über Social-Media teilen und Hashtag nicht vergessen (Beispiel: #aroundtheplanet und mein Instagram Profil alex_around-the-planet).

Instaplace – Mit der App kannst du für Instagram Text und Grafiken auf Fotos hinzufügen

Snapseed – Bietet eine schnelle Bearbeitung von Fotos für das Smartphone, wobei Du da auch die Lightroom App nutzen kannst sofern du ein Abo dafür hast.

VCSOcam – Spielerei rund um das Thema Filter für Fotos

Organisation und Kontrolle

Fileee App – Alle deine Dokumente in einer Cloud, interessantes Ablagesystem für Dokumente integriert. Integration von Dropscan ist ebenfalls möglich.

Scanbot – Scannen von Quittungen, geht direkt in meine Dropbox.

Google Analytics – Besucher-Statistiken meiner Webseiten und Blogs. Alternativ kann man Matomo für die eigene Webseite nutzen und hat alle Daten auf dem eigenen Server (Beratung gibt’s bei Waconser).

Speedtest – Wenn Du wirklich wissen willst wie es um die Wifi Verbindung im Restaurant steht und ob du hier auch arbeiten kannst.

Tipp: Beachte auch meinen Blog Artikel zu dem Thema Mobile Apps in China (Welche Apps braucht man auf Reisen nach China?).

Weitere Dienste (und Reise-Apps) die man für seine Tour benötigt

Miles & More -Das Bonusprogramm der Lufthansa. Es gibt 28 Mitglieder bei Star Alliance und manchmal kannst Du dir dort Meilen gutschreiben lassen. Und wenn nicht, dann fliegst du eben sehr günstig mit den gebuchten Flügen bei Trip und Skyscanner.

AccorHotels – Dieser Verbund bietet auch eine Bonuskarte an. Es haben sich mehrere Hotelketten zusammengeschlossen, darunter Ibis, Mercure und Swissotel.

Trip.com – Meine erste Wahl, wenn es um Flugreisen geht (Nur ein intuitives Interface für alles).

Skyscanner – Flugsuchmaschine die immer sehr gute Angebote für kleines Budget bietet.

Opodo – Hier kann man mehrere Teilstrecken zusammen buchen, preislich aber nicht günstig.

Idealo Flüge – Eine gute Wahl für Langstreckenflüge, schau es dir einfach mal an.

Momondo – Damit kann man sehr gut die Gegenprüfung machen.

AirBnB – Kennt wohl jeder, hier kann man weltweit private Unterkünfte buchen.

Booking.com – Was wäre ich wohl ohne diesen Anbieter? Hier buchst du deine Hotels, Hostels, Gästehäuser oder sonstiges.

Agoda – Alternativ kann man auch noch Agoda nutzen.

HRS – In Deutschland bietet sich auch HRS zum buchen von Hotels an.

Hostelworld und Hostelbookers – Dort kannst du auch nach Hostels suchen, wobei ich alle meine Angebote auf der Asienreise auch bei Booking.com gefunden habe.

Tipp: Beachte auch meinen Blog Artikel zum Thema Flugbuchen (Wo bucht man günstige Flüge – Ein Anbietervergleich) und zur Hotelsuche (Wie findet man das beste Hotel auf Reisen – Ein Anbietervergleich).


Weitere Informationen zum Thema Reisen gibt es bei Amazon (Bücher und Artikel)* oder bei Ebay Ebay (Bücher und Artikel)*.

Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Gerne kannst Du mir auch eine Tasse Kaffee spendieren:

 

(Mit einer kleinen Spende hilfst Du mir auf nervige Werbeanzeigen und Werbebanner zu verzichten und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Vielen Dank für Deine Unterstützung)

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Menü