Wo kann man preiswert ein Hotel buchen? – Der Anbietervergleich

In diesem Artikel möchte ich dir die folgenden Reisesuchmaschinen Anbieter zum Hotel buchen vorstellen:

Dies ist ein Beitrag aus einer Blogserie mit insgesamt 6 Beiträgen zu dem Thema „Grundlegende Informationen für deine Reise“ und hier liest du Beitrag Nummer 6 von 6 Beiträgen innerhalb dieser Serie. Bitte beachte auch meine weiteren Beiträge mit den folgenden Themen:

In den weiteren Beiträgen geht es um die wichtigen Themen der Krankenkasse im Ausland, die Geldversorgung und von welchen Diensten, Reise-Apps und Services du schonmal gehört haben solltest.

Nach diesen einleitenden Worten möchte ich dir nun die einzelnen Reise- und Hotelsuchmaschinen vorstellen. Lass uns mit einem alten Bekannten beginnen.

Booking.com

Bei dieser Suchmaschine handelt es sich um einen niederländischen Anbieter. Ich behaupte mal, dass Booking.com der bekannteste Anbieter unter den Reisesuchmaschinen zum Hotel buchen ist. Ich nutze diesen Service seit Jahren zur Hotelsuche und habe schon viele großartige Unterkünfte auf der ganzen Welt gefunden. Die Webseite ist aufgeräumt und bietet sehr gute Suchergebnisse.

Genius Angebote

Seit einiger Zeit gibt es spezielle Genius Angebote. Diese Angebote werden sehr gern als erstes Ergebnis angezeigt. Es bietet sich an die Filterkriterien genauer zu prüfen und diese Option auszuschalten.

Die booking.com App

Hotel buchen in Hangzhou China

Huachen International Hotel in Hangzhou, China

Booking.com bietet selbstverständlich auch eine booking.com Mobile App an um unterwegs Hotels buchen zu können. In der App gefallen mir die Listenoption und die Geldprämien sehr gut. Du kannst mehrere Listen erstellen und dort dann gefundene Hotels zuordnen für später oder für eine besondere Reise. Mit den Geldprämien kannst du Freunde zu Booking.com einladen und bis zu 150 Euro dazu verdienen. Die integrierte Währungsfunktion nutze ich auch sehr gerne. Du kannst in der App zwischen den verschiedenen Währungen springen und dir so den Betrag in Euro anzeigen lassen. Dies macht dahingehend sinn, dass ich in Euro am besten bewerten kann ob die Unterkunft für mich günstig oder teuer ist.

HRS

Bekannt als deutsches Programm zur Hotelsuche, ist HRS die erste Wahl bei Geschäftsreisen. Mittlerweile hat sich HRS auf Geschäftskunden spezialisiert, jedoch kann man immer noch ganz normal als Privatperson ein Hotel buchen. HRS bietet eine Kooperation mit Miles & More, so dass man bei der Hotelbuchung auch gleich Meilen sammeln kann.

Wenn ich in Deutschland eine Unterkunft suche, dann mache ich das immer über HRS. Internationale Unterkünfte suche ich allerdings immer mit booking.com. Das nennt sich wohl „Macht der Gewohnheit“.

Agoda

Die Reisesuchmaschine Agoda kenne ich selbst erst seit rund 2 Jahren. Ähnlich wie booking.com und HRS werden dort Hotels angeboten. Mittlerweile bietet Agoda allerdings auch Flüge und Transfers als Suchmöglichkeiten an. Mehr und mehr tendiere ich dazu für meine Asienreisen auf Agoda nach Angeboten zu suchen und booking.com zu vernachlässigen. Ich hatte hier schon 2-3 gute Angebote entdeckt in der Vergangenheit. Da Agoda in Singapur ansässig ist, vermute ich, dass die Kollegen den dortigen Markt sehr gut kennen und top Suchergebnisse liefern. Die Zukunft wird es zeigen ob ich bei der Suche komplett auf Agoda umschwenke. Auf jeden Fall solltest du Agoda bei deiner Reiseplanung nutzen und zwischen den Suchmaschinen vergleichen. Zum Hotel buchen kann ich diese Suchmaschine nur empfehlen.

Hostelworld

Hotel buchen - Hop Hostel auf Coron

Hop Hostel auf Coron

Wie soll man es anders sagen: „Hostels bucht man auf Hostelworld“. Ja dem kann ich nur zustimmen. Wenn du eine günstige Unterkunft und 8 Bett Zimmer suchst, dann bist du bei Hostelworld genau richtig. Wobei man viele Angebote auch bei booking.com finden kann. Jedoch hat sich Hostelworld auf Hostels spezialisiert. Du siehst für jede Unterkunft eine Einstufung bei der Sauberkeit, dem Personal und dem Standort. Eine sehr schöne Funktion ist es, dass du die Währung einstellen kannst. Somit brauchst du keinen extra Währungsrechner aus der Tasche ziehen.

TripAdvisor

Unter den vorgestellten Anbietern bietet dir TripAdvisor am meisten Service. Gestartet ist der Anbieter als Informationsplattform für jegliche Orte auf dieser Welt. Wenn du gerade in Peking bist, dann kannst du mit TripAdvisor sehr schnell passende Attraktionen und Restaurants finden. Bewertungen und Empfehlungen sind da auch schon mit dabei. Es gibt immer schöne Bilder zu den Attraktionen, die man sich dort gerade anschaut und die Adresse kann oftmals in Landessprache übersetzt werden. Das ist perfekt für China, Japan oder auch Thailand wo ich doch nur schlecht mit meiner lateinischen Schrift weiterkomme.

Mittlerweile bietet TripAdvisor auch eine Hotelsuche an. Dies ist verständlich, nachdem ich mir z.B. Unternehmungen in San Francisco angeschaut habe, kann ich mir direkt ein Hotel buchen. Ein absoluter Pluspunkt ist definitiv die Anzahl an Bewertungen, die man dort für Hotels sehen kann. Dies bietet einen sehr guten ersten Eindruck noch vor der Hotelbuchung. Eine schöne Funktion ist auch die „Rangliste“. Du kannst dir die Hotels im Ort in einer Liste anzeigen lassen und somit das beste Hotel in der Stadt finden. Diese Funktion fehlt mir bei so manch anderem Anbieter noch. Schließlich bringt es mir nichts, wenn ich in San Francisco 362 Unterkünfte finde, die ich lediglich mit Filtern bearbeiten kann. So ein „Nr. 1 von 232“ ist da doch viel aussagekräftiger.

Airbnb

Der Anbieter Airbnb ist schon längere Zeit in den Nachrichten vertreten. Zuletzt ging es vermehrt um das Thema, das man Privatunterkünfte nicht Dauervermieten kann. Dadurch wird das Angebot für Wohnungssuchende natürlich knapp und der Anbieter müsste sich irgendwie gewerblich registrieren und seine Einkünfte anmelden.

Konzept Privatunterkunft

Damit ist schon ziemlich klar worauf sich Airbnb spezialisiert hat, nämlich darauf Unterkünfte von Privatpersonen zur Übernachtung anzubieten. Das Konzept funktioniert generell sehr gut. In manchen Ländern kann man doch sehr schöne große Wohnungen, Apartments oder auch Villen zu sehr guten Preisen anmieten. Theoretisch spart sich der Anbieter damit die Märchensteuer oder andere Gebühren, dann kann man auch mal ein Schnäppchen anbieten. Obwohl man bei Airbnb Privatunterkünfte bucht, denke ich, dass dieser Anbieter unter den Anbietern zum Hotel buchen angesprochen werden sollte.

Airbnb-Plus

Mit Airbnb-Plus möchte der Anbieter Unterkünfte anbieten, die überprüft wurden. Bisher konnten Privatpersonen ihre Unterkunft auf Airbnb anbieten, ohne dass es eine Prüfung oder der Gleichen vorausgesetzt hat. Man kann sich allerdings auch einen sehr guten Eindruck von der Unterkunft machen, wenn man sich die einzelnen Bewertungen anschaut.

Weitere Anbieter auf dem Markt

Vor einiger Zeit ist das Angebot an Hotelsuchmaschinen quasi explodiert. So bieten viele Portale nunmehr verschiedene Suchbereiche an. Anbieter, die mit Flugbuchungen begonnen haben, bieten nun auch Hotelsuchen und weitere Bereiche an. Zu diesen Multi-Reisesuchmaschinen gehören z.B. Momondo, Expedia oder auch Skyscanner. Grundsätzlich kann man sich dort schnell und einfach über Flüge, Hotels und Mietwagen informieren. Es kann sich allerdings lohnen Spezialanbieter für Hotels und Hostels direkt zu verwenden. Meistens bieten die Anbieter, die sich auf die Hotelsuche spezialisiert haben, sehr gute Angebote und eine große Auswahl.

Wenn wir ganz genau sein wollen, dann müsste ich TripAdvisor und Agoda auch noch in dieser Liste der Multi Reiseanbieter zum Hotel buchen nennen. Wie du siehst, die Reisesuchmaschinen erweitern ihr Angebot ständig. Irgendwann wird wahrscheinlich jeder alles anbieten und dann wird alles wieder über Konsolidierungen geregelt.

Ein Tipp zur Bezahlung

Da es zu diesem Beitrag ganz gut passt, spreche ich es hier an. Im Hotel angekommen musst du irgendwann die Rechnung zahlen. Solltest du das Bar machst, dann ist dieser Tipp für dich erstmal unwichtig. Wenn du die Bezahlung über die Kreditkarte laufen lässt, dann wirst du meistens gefragt ob du in der lokalen Währung oder in Euro zahlen möchtest. Zahle die Rechnung über die Kreditkarte immer in der lokalen Währung. Warum? Meistens ist der Umrechnungskurs schlechter, wenn du in Euro zahlst, da das Hotel mit Euro erstmal nichts anfangen kann und es somit wieder umgerechnet wird bzw. da das Hotel beim umrechnen noch eine eigene Gebühr berechnet. Die Gebühren zahlst am Ende sowieso immer du als Gast. Da reicht es, dass dein Kreditkarteninstitut eine extra Umrechnungsgebühr von dir verlangt.

Wenn du noch auf der Suche nach einem Kreditkartenunternehmen für deine Reise bist, dann schau dir meinen Blogbeitrag zur Bargeldnutzung an!

Den passenden Beitrag zur Buchung von Flügen findest Du hier

Passend zu diesem Artikel möchte ich dir auch meinen Beitrag zur Buchung von günstigen Flügen im Ausland ans Herz legen. Schau dort einfach mal vorbei und lass dich inspirieren welche Anbieter am Markt bestehen und was man dazu wissen wollte.


Weitere Informationen zum Thema Reisen gibt es bei Amazon (Bücher und Artikel)* oder bei Ebay Ebay (Bücher und Artikel)*.

Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Gerne kannst Du mir auch eine Tasse Kaffee spendieren:

 

(Mit einer kleinen Spende hilfst Du mir auf nervige Werbeanzeigen und Werbebanner zu verzichten und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Vielen Dank für Deine Unterstützung)

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Menü